Sternwarte




Vom Anfang bis zum Ende. Es war schon lange ein Traum von mir, eine eigene kleine Sternwarte zu besitzen. Also habe ich nach langem Planen und Sparen im März 2011 die Spatel in die Hand genommen und........bald wars soweit. Mein Vater hat mich dabei tatkräftig unterstützt und beraten. Insgesamt wurden 10 Qubikmeter Material ausgehoben und anschließend mit  Beton aufgefüllt. Das Teuerste an dem ganzen Bau waren die verzinken Stützen und Laufschienen. Natürlich fielen auch die Betonlieferung und 2 Maurer ins Gewicht, aber allem in allem hat es sich mehr als gelohnt.

Die komplette Warte steht auf 15 cm dickem Stahlbeton. Die Innenmaße betragen 2.20m x 2.20m und die Wandstärke 2-4 cm wobei die Innenwände nochmals mit 8cm Streben verstärkt wurden und auch die  Dachkonstruktion mit solchen Streben gebaut ist. Die Schienen und die Rollflächen sowie Stützen sind aus verzinktem Eisen, die 4 Rollen haben einen Duchmesser von 9 cm. Der ganze Komplex ist extrem stabil und Wasserdicht. Die Säule ist 40cm im Beton verankert hat eine Resthöhe von 120 cm, und ist nicht mit der Warte verbunden. Die Montierung ist somit sehr schwingungsarm und trägt das Gewicht der ganzen Ausrüstung ohne Probleme. In der Warte befinden sich Internet, Pc, Alarmanlage, Überwachungskameras; was mir somit eine Remot-Steuerung ermöglicht.

 

Mittlerweile wurde die Säule neu angelegt, da mir die Höhe und vor allem die Stabilität nicht mehr ausreichten. Mit einem Fundament von 1 x 1 x 1,2 Metern, einem PVC Rohr von 300mm Durchmesser und 2 Metern Länge steht die Ausrüstung nun auf extrem massivem Untergrund. Auch der Adapter mit rund einem Meter Länge und 29,8 cm Durchmesser bei 5 x m20 Gewindestangen und reinem Inox ist sehr stabil gelungen. Die ganze Kabelei liegt nun in und unter der Montierung und alles ist dort wo es nicht stört. Das Dach lässt sich ebenso mit einem Motor öffnen und ich kann die komplette Ausrüstung mittels CCD-Autopilot-The Sky X Pro und Maxim DL steuern, sowie automatische Sequenzen programmieren.



 



 

 



 

 





 

Gso-RC-12"   10 Micron gm 2000qci  TS-apo-90/600   Atik 383lc+

Gso-RC-12"   10 Micron gm 2000qci  TS-apo-90/600   Atik 383lc+